logo2015


Die Initiativkreise

Die 1997 gegründete „Vereinigung der Initiativkreise katholischer Laien und Priester im deutschen Sprachraum“ hat
in der 
Plenarkonferenz vom 08.-10.03.2013 in Vierzehnheiligen (Bad Staffelstein) folgende neue Satzung erarbeitet: 

        Satzung der Initiativkreise katholischer Laien und Priester im deutschen Sprachraum

Wir treffen uns jedes Jahr im Frühling in Vierzehnheiligen, um gemeinsam unser Arbeitsprogramm zu beraten, und die
weiteren Schritte festzulegen. Hierbei ist uns wichtig, uns unter den Diözesen zu vernetzen.
Mit unserer Arbeit möchten wir zu einer positiven und von Gott gesegneten Weiterentwicklung in Kirche und Welt beitragen. 
Wenn Sie sich mit in diese Arbeit einbringen möchten, freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme.

Folgende Initiativkreise haben sich diesem Forum bereits angeschlossen: 

IK St.Hedwig - Görlitz

 

Alfred_Theisen

Alfred Theisen
Brüderstr. 13
02826 Görlitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                  Der IK St. Hedwig in der Diözese Görlitz besteht seit Ende 2009, und wurde mit der Zielsetzung gegründet, die Neuevangelisierung und Remissionierung der östlichsten Region unseres Vaterlandes im Sinne der letzten beiden Pontifikate zu unterstützen.
Dazu wollen wir nicht nur glaubens- und kirchentreue Katholiken, sondern darüber hinaus alle Menschen guten Willens sammeln, stärken und motivieren. Basierend auf der überlieferten katholischen Liturgie, die es in
unserem Bistum erst noch dauerhaft sicherzustellen gilt, wollen wir bewährten Formen der Volksfrömmigkeit
neuen Schwung verleihen, beispielsweise durch Organisation
von Wallfahrten und Andachten traditioneller Prägung, und durch Vortragstätigkeit zu kirchlichen, religiösen, 
aber auch kulturellen Themen unseren Beitrag zur Schärfung der Gewissen leisten.
Der IK ist ein loser Zusammenschluss ähnlich gesinnter Laien außerhalb einer spezifischen Vereinsstruktur,
der jeden willkommen heißt, den der Niedergang der abendländischen Kultur und Gesellschaft schmerzt.

IK Limburg

  Christoph_Blath 

 Christoph Blath
 Schweitzerstarße 11
 56203 Höhr – Grenzhausen
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 


In der Diözese Limburg gibt es derzeit keinen eigenständigen Initiativkreis, es bestehen jedoch gute Verbindungen zum Arbeitskreis von Katholiken im Raum Frankfurt/Main und zum Initiativkreis St. Ambrosius in der Nachbar-diözese Trier.
Gerne nehmen auch Gläubige aus der Diözese Limburg, die sich der außerordentlichen Form des römischen Ritus verbunden fühlen,
an der jährlichen Wallfahrt anlässlich der Heilig-Rock-Tage nach Trier teil.


IK Paderborn / Ruhrgebiet

  Inge_Zech

Ingeborg Zech
Markgrafenstr, 1
79410 Badenweiler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Der IK Paderborn besteht seit 1997.

Seit Februar 2004 neben Vortragsveranstaltungen im Paderborner Raum zusätzlicher Veranstaltungsschwerpunkt
im Ruhrgebiet.
(vornehmlich Dortmund). Bisher im Paderborner und Dortmunder Bereich jährlich insgesamt
ca. 10 bis 15 Veranstaltungen.

(Vortrag und eucharistische Rosenkranzandacht oder hl. Messe) mit zum großen Teil namhaften katholischen Referenten. Seit 2005 außerdem jährlich 1 bis 2 Einkehrtage (hl. Messe als lateinisches Choralamt, Beichtgelegen-heit, 3 - 4 Vorträge, Rosenkranzandacht).
Alle Vorträge befassen sich mit wichtigen und aktuellen kirchlichen und religiösen Themen, und wollen in erster Linie der Glaubensvermittlung und -Stärkung dienen. Alles Wissenswerte und Aktuelle rund um den IK Paderborn finden Sie unter www.ik-pb.de.

IK Passau

  Gregor

Gregor Hausmann
Schaldinger Str.27c
94036 Passau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 


Es wurden von 1998 – 2005 regelmäßig Vortragsreihen in Passau und Bad Füssing durchgeführt. Hierbei b
esuchten zwischen 35 und 
180 Personen die Veranstaltungen. Referenten waren u.a.: Prof. Dr. Hoeres, Christa Mewes, Prof. Dr. Dollinger, DDDr. Peter Egger, Pater Dr. Müller, Prof. Dr. Schmitz, Prof. DDr. Ziegenaus, Pater Recktenwald, Prof. Dr. Horn, Dr. Wolfgang Graf, StD. Robert Kramer, BGR Walter Lang und Pfr.Atzert. 

Vortragsthemen waren u.a.: Gottesliebe und Nächstenliebe, Wunder im Neuen Testament - Legende oder Wahrheit?, Die Hl.Messe 
als Mitte der christlichen Existenz, Die hl.Beichte - wahre Befreiung, Der Christ als Rebell – fehlt uns Christen heute die Courage?, Die Botschaft von Fatima, Esoterik –

Die neue Weltreligion?, Fundamentalismus und aufgeklärtes Christentum, Ursachen und Hintergründe des anti-römischen Affektes in Deutschland, Neue Seelenkrankheiten - Ursachen und Hilfen, Der richtige Umgang mit
Privat
offenbarungen, Ursachen und Hintergründe des antirömischen Affektes in Deutschland, und weitere.

Neben verschiedenen Aufgaben in der IK-Vereinigung und bei Pro Sancta Ecclesia liegt seit 2007 unser Schwer-punkt auf dem Angebot von regelmäßigen Gottesdiensten in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus. 
In der Stadt Passau finden diese jeweils sonn- und feiertags in der Seitenkapelle St.Xaveri der Studienkirche St.Michael, um 11:00 Uhr statt.
In der Diözese Passau finden darüber hinaus auch in Tann und in Halbmeile (bei Deggendorf) regelmäßige Gottesdienste in der überlieferten Form des Römischen Ritus statt.


IK St.Thomas Morus - Mainz

 

Myriam

Myriam Heger
Flensburgerstr. 6
55252 Mainz - Kastel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Der Thomas- Morus- Kreis organisiert seit September 2005 Vortragsveranstaltungen. Referenten waren u.a. Prof. Dr. Georg May, Priester der Priesterbruderschaft St. Petrus und der Servi Jesu et Mariae, sowie Gemeindepfarrer aus dem Netzwerk Katholischer Priester.
Wir sind H.H. Pfarrer Josef Mohr sehr dankbar, dass er uns von Anfang an das Gemeindezentrum der Pfarrgemeinde St. Joseph in Mainz zur Verfügung gestellt hat.
Pfarrer Mohr wurde von Kardinal Lehmann beauftragt, die überlieferte Messe in Mainz zu feiern.
Sonntags (8.30 Uhr) und Dienstags (18.00 Uhr) wird in St. Joseph die Heilige Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus gehalten. Der Thomas-Morus-Kreis nimmt jedes Jahr an der IK-Wallfahrt nach Altötting, sowie an der Wallfahrt nach Trier teil.
http://www.thomas-morus-kreis.de/ 

IK Petrus Canisius - Münster

  Kambach_Klaus


Klaus Kambach
Maximilianstr. 53
48147 Münster 
 
Der IK Petrus Canisius in Münster besteht seit 2001. Hauptzielsetzung der Gemeinschaft ist die würdige Feier der Hl.Messe, sowohl in der ordentlichen, als auch in der außerordentlichen Form.

In den letzten Jahren wurden viele Vorträge zu brennenden Fragen der heutigen katholischen Kirche organisiert,
die Feier in der a.o. Form mitgetragen. Dies schließt die finanzielle und personelle Unterstützung der Sakramenten-spendung (Taufe, hl. Erstkommunion, Firmung, Eheschließung) in der außerordentlichen Form mit ein.

Dabei ist der Initiativkreis stets nur auf freiwillige Zuwendungen seitens der Gläubigen angewiesen.

IK Würzburg, Liborius Wagner Kreis

  Gnther_Brand

Günter Brand
Schleusenstr.7
63839 Kleinwallstadt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die unübersehbare Glaubenskrise in unserem Land führte in vielen Städten zur Entstehung von Initiativkreisen katholischer Laien und Priester. Zunächst schloss sich in der Diözese Würzburg im Sommer 1995 eine Gruppe von Priestern zusammen, die sich dem Hl. Vater in Rom und seinem authentischen Lehramt verpflichtet fühlten. Im Jahr 1996 wurden auch Laien einbezogen.
Als Trägerverein der künftigen Arbeit wurde im Jahr 1997 der „Initiativkreis katholischer Laien und Priester in der Diözese Würzburg - Liborius  Wagner-Kreis e.V.“ gegründet. Am 7. Oktober 1997 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Der Verein ist vom Finanzamt Würzburg als gemeinnützig anerkannt.
Die Arbeit des Liborius Wagner-Kreises findet auf drei Ebenen statt:
1. im Priesterkreis - 2. in regionalen Arbeitsgruppen - 3. durch Bildungs
veranstaltungen auf diözesaner Ebene.
Alle Katholiken unserer Diözese, die sich in Übereinstimmung mit dem Lehr- und Hirtenamt des Papstes für die Lehre der römisch-katholischen Kirche einsetzen wollen, sind herzlich zur Mitarbeit im Liborius Wagner Kreis eingeladen.
Glaubens- und kirchentreue Katholiken ergreifen in diesem Verein die Initiative zur Verbreitung und Verteidigung der Lehre der katholischen Kirche in Übereinstimmung mit dem Lehr- und Hirtenamt des Papstes und der mit ihm verbundenen Bischöfe - gemäß dem Bekenntnis des seligen Liborius Wagner: „Ich lebe, leide und sterbe päpstlich-katholisch“.


IK Salzburg

  Gerti Marx

Gertraud Marx
Aignerstr. 9/159
A - 5020 Salzburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Bis 2008 wurden Vorträge veranstaltet, seither beschränken wir uns auf den Versand der Österreich-Ausgabe der IK-Nachrichten.
Wir haben in Salzburg die glückliche Situation, dass wir schon fast seit Bestehen der Priesterbruderschaft St. Petrus täglich eine hl.Messe im außerordentlichen Ritus in der Rektoratskirche St. Sebastian haben: werktags um 18.00 Uhr, sonntags um 9:30 Uhr.


IK Südtirol

 
Herbert_Schuster                        
Herbert Schuster
Grüblstraße 114
I - 39028 Schlanders
Telefon 0039 - 0473 524 004    
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 


Unser Initiativkreis katholischer Laien und Priester wurde 2004 in Südtirol gegründet. Unsere ersten öffentlichen Veranstaltungen haben wir im Jahr 2005 begonnen. Seit dieser Zeit veranstalten wir jedes Jahr im Durchschnitt vier Veranstaltungen.
Der Schwerpunkt unserer Vorträge, immer verbunden mit einer Hl. Messe, ist die überlieferte Liturgie und der ungekürzte katholische Glaube. Die meisten Referenten in Südtirol waren und sind Priester der Petrusbruderschaft. Seit dem Jahr 2007 ist es uns gelungen, jedes Jahr einen  Neupriester der Petrusbruderschaft einzuladen und ein levitiertes Hochamt zu feiern mit anschließenden Primizsegen.
Der Schwerpunkt im heurigen Jahr 2010 wird das Pontifikalamt mit Erzbischof Wolfgang Haas am 23. Oktober in Südtirol sein. Seit zwei Jahren haben wir die Möglichkeit, jeden Montag um 19:30 Uhr am Hl. Messopfer im überlieferten römischen Ritus in der Pfarrkirche von Gratsch bei Meran teilzunehmen.

 

IK Südtirol